Wuppertalersv Rot-Weiss_Essen
09.08.2016
Regionalliga West (3. Spieltag)
Stadion am Zoo, Wuppertal
Zuschauer: 10.057

Obwohl ich schon 2012 mit dem eige­nen Verein ein Spiel im Stadion am Zoo gese­hen habe, soll­te es heu­te erneut nach Wuppertal gehen. Grund dafür war das anste­hen­de Derby zwi­schen dem Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen. Im Vorfeld wur­den für das heu­ti­ge Spiel über 10.000 Zuschauer erwar­tet. Dies schien sich auch zu bewahr­hei­ten, denn die Länge der Schlange vor dem Eingang ließ auf ein hohes Zuschaueraufkommen hof­fen. Letztendlich fand sich für Regionalliga-Verhältnisse eine Wahn­sinns-Kulisse von 10.057 Zuschauern im Stadion ein.
Das Stadion ist direkt an der Wupper gele­gen mit einem außer­ge­wöhn­li­chen Flair, da die anlie­gen­de Schwebebahn zusam­men mit dem Ground ein sehr schi­ckes Bild abgibt. Ein sehr net­tes Teil, das Stadion am Zoo, bestehend aus einer gro­ßen über­dach­ten Haupttribüne und einer unüber­dach­ten Gegengerade, die auch teil­wei­se mit Sitzen aus­ge­stat­tet ist. An den Hintertorseiten befin­den sich aus­schließ­lich Stehplätze, die den Heim- bzw. Gästeblock bilden.
Zu Beginn des Spiels zeig­ten die Fans des WSV eine gelun­ge­ne Choreo aus blau­en und roten Folienfahnen und dem Vereinswappen in der Mitte unter dem Motto: „Stück für Stück zu altem Glanz zurück“. Auch die Gästefans von RWE, die mit einer hohen Anzahl anreis­ten, konn­ten zunächst überzeugen.
Im Laufe des Spiels ebb­te das Ganze auf bei­den Seiten lei­der ein wenig ab, obwohl immer wie­der gute Pöbeleinlagen auf­ka­men. Insgesamt hat­te man sich sup­port­mä­ßig mehr ver­spro­chen, wobei das Ganze für ein Regio­nalliga-Spiel unter der Woche schon in Ordnung war. Auch vom Spiel wur­de uns nicht ganz das gebo­ten, was man sich erhofft hat­te. Für mich gab es somit schon das zwei­te 0:0 in die­ser Saison zu sehen.