10.06.2017
WM-Qualifikation (Gruppe C, 6. Spieltag)
Stadion Nürnberg, Nürnberg
Zuschauer: 32.467

Am Abend stand dann das Deutschland-Spiel im Max-Morlock-Stadion an. Wie ge­wohnt bei Heimspielen der deut­schen Nationalmannschaft, beson­ders bei klei­ne­ren Gegnern wie San Marino, war das Stadion heu­te bei wei­tem nicht aus­ver­kauft und auch Stimmung war wäh­rend des Spiels lei­der größ­ten­teils Mangelware. Im Stadion wur­de aber zum Glück alko­hol­hal­ti­ges Bier aus­ge­schenkt, sodass wenigs­tens auf den 400. Ground mei­ner­seits ange­sto­ßen wer­den konn­te.
Wie zu erwar­ten domi­nier­te die deut­sche Nationalmannschaft die San-Marinesen über die kom­plet­te Spielzeit und konn­te mit dem heu­ti­gen Sieg den Vorsprung in der Tabelle um die WM-Qualifikation wei­ter aus­bau­en. San Marino liegt hin­ge­gen mit 0 Punkten abge­schla­gen auf dem letz­ten Tabellenplatz der Gruppe C. Trotz der deso­la­ten Lage San Marinos, sich­te­ten wir vor dem Stadion einen ca. 15-köpfigen san-marinesischen Mob, der sup­port­wil­lig schien und extra für die­ses Spiel ange­reist war.
Nach dem Spiel ging es für uns auf direk­tem Weg zurück ins Hotel um vor dem Schlafengehen noch eini­ge Kaltgetränke in der hotel­ei­ge­nen Bar zu schlür­fen. Am nächs­ten Morgen fiel das Aufstehen zwar etwas schwe­rer als nor­mal, aber es stand noch Sightseeing auf dem Programm. So ging es noch in die Nürnberger Altstadt, zum Reichsparteitagsgelände mit Zeppelinfeld und noch­mal ins lee­re Max-Morlock-Stadion, bevor wir die mehr­stün­di­ge Heimreise antra­ten.