barney-raymond_van_barneveld

phil_taylor_the_power

31.10.2016
Darts
Darts Halloween Battle
Telekom Dome, Bonn-Hardtberg
Zuschauer: 3.500

Max Hopp – Wayne Mardle
Raymond van Barneveld – Phil Taylor 5:6

Schon etwas län­ger hat­te ich geplant ein Darts-Turnier oder Ähnliches zu besu­chen und mit dem Darts Halloween Battle in Bonn bot sich nun die Gelegenheit dazu. Hierbei han­del­te es sich zwar nur um einen Schaukampf, aber trotz­dem fehl­te es nicht an erst­klas­si­ger Besetzung.
Zunächst traf der bes­te deut­sche Dartspieler Max Hopp auf den ehe­ma­li­gen Profi Wayne Mardle. Der durch sei­ne rau­chi­ge Stimme bekann­te Caller Russ Bray sag­te wäh­rend­des­sen die Spielstände an. Im Anschluss dar­auf beka­men im Vorfeld aus­ge­wähl­te Amateurspieler die Möglichkeit im Doppel mit den bei­den Profis gegen­ein­an­der anzu­tre­ten.
Zum gro­ßen Finale traf der 5-fache Weltmeister Raymond van Barneveld auf die Legende und 16-fachen Weltmeister Phil „The Power“ Taylor. In einem packen­den Duell konn­te Taylor den Sieg ganz knapp für sich ent­schei­den. Zudem gelang es The Power fast einen 9-Darter zu wer­fen, doch nach 8 per­fek­ten Darts ver­fehl­te er das letz­te Doppel und been­de­te das Leg schließ­lich mit nur 10 Darts.
Mit ca. 3.500 Zuschauern war es der bis­her welt­weit größ­te Schaukampf in der Geschichte des Darts. Dementsprechend war die Stimmung auch ziem­lich gut, wobei es bei einem offi­zi­el­len Turnier der PDC wahr­schein­lich noch wil­der zu sich geht.