15.11.2017
Basketball
Basketball Champions League (Gruppe D, 6. Spieltag)
Telekom Dome, Bonn-Hardtberg
Zuschauer: 4.750

Am drit­ten Spieltag der Basket­ball Champions League tra­fen die Baskets Bonn auf die Basket­ball­abteilung von Beşiktaş Istanbul. Da Beşiktaş eine der größ­ten tür­ki­schen Fan­szenen stellt, durf­te man auch in Bonn mit eini­gen Aus­wärts­fans rech­nen. Und tat­säch­lich sam­mel­te sich ein grö­ße­rer Mob aus Mitgliedern der Gruppen „Çarşı Berlin“ und „Avrupa Kartalları“ in der Ecke der Halle. Diese lie­fer­ten einen ast­reinen Auf­tritt und sorg­ten für ordent­lich Stimmung im Telekom Dome. Auf der Gegen­seite sam­mel­te sich ein support­williger Haufen um den „Supporters Club Bonn“, die Laut­stärke der Beşiktaş-Ultras erreich­ten sie aber bei wei­tem nicht. Über den Rest der anwe­sen­den 4.750 Zuschauer fas­se ich mich lie­ber kurz. Event-Publikum nervt ein­fach!
Während die Baskets als Gruppen­letzter in die Partie star­te­ten, stan­den die Türken auf dem ers­ten Tabellen­platz. So war es nicht ver­wun­der­lich, dass die Gäste nach den ers­ten bei­den Vier­teln knapp vor­ne lagen. Im drit­ten Vier­tel gaben die Baskets dann plötz­lich Gas und lagen gegen Ende des Vier­tels mit 63:52 über 10 Punkte vor Beşiktaş. Im fina­len Vier­tel wur­de es dann noch­mal span­nend. Die spiel­an­ge­bende Mannschaft hieß jetzt wie­der Beşiktaş, wel­che schließ­lich als Sieger hervor­ging.