13.10.2018
Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (13. Spieltag)
Stadion Papiermühle, Dillingen/Saar
Zuschauer: 400

Am 13. Spiel­tag ging es für unse­re TuS bereits zum zwei­ten Mal für die­se Spiel­zeit ins saar­län­di­sche Dillingen. Nach­dem zu Be­ginn der Sai­son ein sou­ve­rä­ner Aus­wärts­sieg beim FV Diefflen ge­fei­ert wur­de, war nun das Aus­wärts­spiel beim Stadt­ri­va­len VfB Dillingen an der Reihe. An­ders als das Heim­spiel beim Dieffler Nach­barn, wel­ches im Dillinger Park­stadion aus­ge­tra­gen wur­de, fand das heu­ti­ge Spiel im hei­mi­schen Sta­dion Papier­mühle statt. Das Sta­dion Papier­mühle ist al­ler­dings nicht ganz so spek­ta­ku­lär wie das Park­stadion. So ver­fügt das Sport­ge­lände über einen Kunst­ra­sen­platz, wel­cher auf einer Seite mit drei und auf der ande­ren Seite mit einer fla­chen Stufe aus­ge­baut ist. Auf der Haupt­seite exis­tiert zudem ein Ver­eins­heim mit einer an­gren­zen­den Über­da­chung. Wie schon gegen Diefflen zeig­ten die Schän­gel ein gutes Spiel, in dem man bereits früh mit 2:0 in Füh­rung ging. Auch nach dem An­schluss­tref­fer des VfB Dillingen blieb die TuS das bes­sere Team und alles sah nach einem wei­te­ren Aus­wärts­sieg aus. Nach einem gro­ben Foul vor dem Kob­len­zer Fan­block kam es in der 70. Mi­nu­te al­ler­dings zu einer Ru­del­bil­dung, die eine kurz­zei­tige Spiel­un­ter­bre­chung nach sich zog. Als sich die­se ge­ra­de be­ru­higt hat­te und die Par­tie fort­ge­führt wer­den soll­te, ging es ein paar Meter wei­ter er­neut heiß her. Ein Zu­schau­er aus dem Dillinger Um­feld schlug einem Kob­len­zer Fan ins Ge­sicht, wo­rauf­hin eini­ge Kob­len­zer die Ver­fol­gung des Tä­ters auf­nah­men. Der Schiri un­ter­brach die Par­tie an­schlie­ßend bis auf wei­te­res. Wäh­rend die Kob­len­zer Mann­schaft auf­grund der 2:1-Füh­rung auf eine Fort­set­zung dräng­te, wei­ger­ten sich die Saar­län­der das Spiel­feld erneut zu be­tre­ten. Der Nicht­an­tritt wur­de dabei mit der Angst vor dem Gäs­te­an­hang be­grün­det. Ob­wohl sich die Kob­len­zer Fans ge­schlos­sen und auf frei­wil­li­ger Basis aus dem Stad­ion ent­fern­ten, wur­de das Spiel den­noch nicht mehr an­ge­pfif­fen. Im Nach­hi­nein durf­te man sogar er­fah­ren, dass sich das Schieds­rich­ter­ge­spann an­schlie­ßend nicht mal mehr einen Ein­druck über die Lage im Sta­dion ver­schafft hat­te. Alles schon etwas frag­wür­dig, wenn man be­denkt, dass sowas mit or­dent­li­cher Fan­tren­nung ver­meid­bar ge­we­sen wäre. Im­mer­hin wur­den die an­schlie­ßen­den Be­fürch­tun­gen über ein Urt­eil des Sport­ge­richts gegen die TuS Kob­lenz nicht be­stä­tigt. So wird es An­fang Feb­ruar erneut nach Dillingen gehen, um dem Nach­hol­spiel zwi­schen dem VfB Dillingen und unse­rer TuS bei­zu­woh­nen. Auf­grund der hohen Si­cher­heits­auf­la­gen wird das Spiel dann al­ler­dings im sel­ten be­spiel­ten Park­stadion aus­ge­tra­gen.