18.01.2020
Testspiel C-Junioren
Sportpark Ossenkoppelerhoek (SV Almelo), Almelo (NED)
Zuschauer: 30

Mitte Januar soll­te die ers­te Tour des neu­en Jahres an­ste­hen. Dazu soll­te es mal wie­der mit mei­nen Lieb­lings-Schwei­zern Beni, Matteo und Noel in die Nie­der­lande gehen. Den ers­ten Stopp leg­ten wir in Almelo ein, wo wir uns zum Auf­takt die Partie der U17-Juni­o­ren von Oranje Nassau he­r­aus­ge­sucht hat­ten. Da der Sport­platz von Oranje Nassau aller­dings wenig bis gar nichts kann, sahen wir uns auch auf den vie­len ande­ren Plät­zen des Sport­parks Ossen­koppeler­hoek um und wur­den beim SV Almelo fün­dig. Das Sport­ge­lände des SV Almelo hat im­mer­hin eine klei­ne, über­dachte Sitz­platz­tribüne vor­zu­wei­sen, was uns gleich viel an­spre­chen­der er­schien. An­de­rer­seits han­delte es sich hier le­dig­lich um ein Auf­ei­n­an­der­tref­fen zwei­er U15-Juni­o­ren­mann­schaf­ten. Nun stan­den wir im Zwie­spalt. Die Vor- und Nach­teile wur­den aus­gie­big ab­ge­wägt und schließ­lich demo­kra­tisch ent­schie­den dabei zu blei­ben. Na­tür­lich ist ein U15-Spiel ir­gend­wie grenz­wer­tig, aber so­lange auf dem kom­plet­ten Spiel­feld ge­spielt wird, bleibt es für mich zähl­bar. Be­son­ders viel los war hier lo­gi­scher­weise nicht, denn neben uns vier Ver­rück­ten zeig­ten aus­schließ­lich Fa­mi­li­en­an­ge­hö­ri­ge der Ju­gend­spie­ler In­te­res­se an dem Kick. So­lange der Ball roll­te, konn­te uns dies je­doch egal sein. Am Ende sah man einen knap­pen 2:1-Aus­wärts­sieg der Gäste aus Deurningen. Nach Spiel­ende mach­ten wir uns gleich wei­ter auf den Weg nach Harden­berg, wo das zwei­te Spiel des Tages auf uns war­ten soll­te.