25.05.2018
Relegation Bezirksliga Oberfranken West
Stadion Mühlwiese, Burgkunstadt
Zuschauer: 1.300

Zu­sam­men mit Fabi, der für eini­ge Tage in Ober­fran­ken ver­weil­te, ging es am Frei­tag­abend nach Burg­kun­stadt. Im Sta­dion des 1. FC Burg­kun­stadt tra­fen die SpVgg Letten­reuth und der TSV Markt­zeuln im Auf­stiegs­spiel zur Be­zirks­liga Ober­fran­ken West auf­ei­n­an­der. Re­le­ga­tions­spie­le in Fran­ken sind zwar ge­ne­rell gut be­sucht, das Ama­teur­der­by zwi­schen den nur ein Ki­lo­me­ter von­ei­n­an­der ent­fern­ten Ge­mein­den lock­te al­ler­dings un­glaub­li­che 1.300 Zu­schau­er nach Burg­kun­stadt. Auf­grund des un­er­war­tet gro­ßen An­drangs und den lan­gen Schlan­gen vor den Sta­di­on­to­ren konn­ten wir auch erst ei­ni­ge Mi­nu­ten nach Spiel­be­ginn das Sta­dion Mühlwiese be­tre­ten. Das Sta­dion ver­fügt ein­sei­tig über einen Stu­fen­aus­bau und weiß be­son­ders durch die Sky­line hin­ter einem der Tore zu ge­fal­len. Wir ge­neh­mig­ten uns ein Pils der in Burg­kun­stadt an­säs­si­gen Pri­vat­brau­e­rei „Günther-Bräu“ und lie­ßen das Trei­ben auf uns wir­ken. Die Fans der SpVgg Letten­reuth reis­ten heu­te sogar mit einer Zaun­fah­ne im Na­tio­nal­mann­schafts-Style an, ak­ti­ven Sup­port bekam man hier al­ler­dings trotz­dem nicht ge­bo­ten. Die Mann­schaf­ten auf dem Platz zeig­ten zu­nächst ein Spiel auf Augen­höhe, in dem es nach ⅔ der Spiel­zeit 1:1 stand. Danach dreh­te dann der TSV Markt­zeuln auf. So konn­te der TSV in den letz­ten 10 Mi­nu­ten noch drei­mal ein­net­zen und da­durch den Auf­stieg in die Be­zirks­liga per­fekt machen.