05.11.2017
Bezirksliga Mittelrhein, Staffel 1 (11. Spieltag)
Autohaus-Schmitz-Sportpark, Köln-Porz
Zuschauer: 50

Da die Bezirks­liga-Partie zwi­schen der Sport­ver­ei­ni­gung Porz und dem TuS Lindlar im Brucknerstadion ange­setzt war, mach­te ich mich auf den Weg ins 60 Kilo­meter ent­fernte Köln-Porz. Nach einer guten Stunde Fahrt erreich­te ich das Stadion. Für ein Spiel auf dem Haupt­platz gab es inzwi­schen aller­dings kei­ne An­zei­chen mehr. Es soll­te zwar ge­spielt wer­den, aber nur auf dem unspek­ta­ku­lären Neben­platz der Sport­an­lage. Hier­bei han­delt es sich um einen Kunst­rasen­platz ohne Aus­bau mit dem klang­vollen Namen „Auto­haus-Schmitz-Sport­park“. Nachdem am Eingang 3 € den Besitzer wech­sel­ten, erhielt ich Zutritt zum Ground. Ein wirk­lich gutes Spiel bekam man hier jedoch nicht ge­bo­ten. So er­tappte ich mich des Öfte­ren selbst dabei, wie ich die Flieger des Kölner Flug­hafens beim Star­ten beo­bach­tete. Die Halb­zeit­pause nut­ze ich fast aus­schließ­lich zum Spot­ten des 5.500 Zu­schauer fas­sen­den Brucknerstadions. An­schlie­ßend gönn­te ich mir ein Reissdorf Kölsch und eine rote Brat­wurst und begab mich zurück an den Spiel­feld­rand. Pünkt­lich zur zwei­ten Hälfte fing es dann fürch­ter­lich an zu reg­nen und zu stür­men. Dem­ent­spre­chend glück­lich war ich im An­schluss des tor­losen Unent­schie­dens wie­der im war­men Auto zu sit­zen und die Rück­fahrt an­tre­ten zu kön­nen.