fc_horchheimsg_gönnersdorf-brohl 100x100
31.08.2016
Rheinlandpokal (2. Runde)
Sportplatz Horchheimer Höhe, Koblenz-Horchheimer Höhe
Zuschauer: 80

In der zwei­ten Runde des Rheinlandpokals emp­fing der in der Kreisliga B spie­len­de FC Horchheim den Bezirksligisten aus Gönnersdorf. Die SG Gönnersdorf-Brohl ist eine Spielgemeinschaft bestehend aus dem FC Rhenania Gönnersdorf und dem VfL Brohl und wurde erst zu Beginn der Saison neu gegrün­det.
Der Sportplatz Horchheimer Höhe ist ein Ascheplatz ohne nen­nens­wer­ten Ausbau, ein­zig das Vereinsheim ver­sprüht ein wenig Charme. Einige Stellen des Sportplatzes lie­ßen durch Aufkleber etc. ver­mu­ten, dass es in Horchheim mal so etwas wie Dorfultras gege­ben hat. Das wäre sicher eine Überraschung für mich gewe­sen, doch heute zeig­ten sich lei­der keine Ultras. Trotzdem fan­den sich eini­ge Zuschauer ein und auch an ordent­lich Gepöbel soll­te es nicht feh­len.
Zwar konn­te der FC Horchheim bereits 1963 den Rheinlandpokal gewin­nen, trotz­dem waren sie heute der Underdog. Das Heimteam hielt aller­dings sehr gut dage­gen, so dass kaum ein Klassenunterschied zu sehen war. Erst als sich die regu­lä­re Spielzeit dem Ende näher­te und alle schon mit Verlängerung rech­ne­ten erziel­ten die Gönnersdorfer in der 90. Minute den Siegtreffer.