18.05.2017
Kreisliga D Bonn, Gruppe 3 (19. Spieltag)
Altes Godesberger Stadion, Bonn-Bad Godesberg
Zuschauer: 17

Unter der Woche herrsch­te bei mir mal wie­der pure Langeweile, sodass ich mich kurz­fris­tig nach Spielen in der nähe­ren Umgebung umschau­te. Fündig wur­de ich mit dem Kreisliga-Kick in Godesberg zwi­schen den Zweitvertretungen von Galicia Bonn und Odendorf. Im Nachhinein ent­pupp­te sich die­ser Kick sogar als rich­ti­ger Kracher. Vom Spiel her war es zwar eher Hafer der schlech­te­ren Sorte, dafür wuss­te das Stadion abso­lut zu gefal­len. Das Spiel fand näm­lich auf dem Sportplatz Friesdorfer Straße statt, wel­cher auch als Altes Godesberger Stadion bekannt ist. Das Stadion, in dem nor­ma­ler­wei­se der Godesberger FV spielt, ist ein schon etwas in die Jahre gekom­me­ner Grand­platz mit einem beid­sei­ti­gen Ausbau von 4 bzw. 5 Stufen. Auch die vie­len Graffitis auf den Innenwänden des Stadions ver­sprü­hen wei­te­ren Charme.
Fraglich ist jedoch wie lan­ge das Alte Godesberger Stadion in sei­nem jet­zi­gen Zustand noch exis­tie­ren wird. In Kooperation zwi­schen der Stadt Bonn, dem Verein und der Firma C. Miesen ist eine Modernisierung des Sport­geländes geplant. Neben der Errichtung eines neu­en Kunst­rasen­platzes, soll das Spiel­feld um 90° gedreht wer­den, wodurch die Stufen wohl dem Umbau zum Opfer fal­len wür­den.
Interessant ist noch, dass hier das ers­te Aus­wärts­spiel des 1. FC Köln nach der Fusion zwi­schen der SpVgg Sülz 07 und dem Kölner BC in der Saison 1947/48 statt­fand. Damals spiel­te der 1. FC Köln zusam­men mit dem Godesberger FV in der Rhein­bezirks­liga, in der der 1. FC Köln auch Meister wur­de, jedoch anschlie­ßend die Auf­stiegs­rele­gation gegen Rhenania Würselen ver­geig­te um schließ­lich ein Jahr spä­ter doch noch auf­zu­stei­gen.