12.09.2020
Wiener Stadtliga U23 (4. Spieltag)
OMV-Sportanlage Stadlau Platz 3, Wien (AUT)
Zuschauer: 60

Nach­dem am Mor­gen erst­mal aus­ge­schla­fen wur­de, ging es gegen Mit­tag mit der S-Bahn in den Osten von Wien. Im dor­ti­gen Stadt­teil Stadlau soll­te um 13:30 eine Par­tie der Wiener U23-Stadt­liga aus­ge­tra­gen wer­den. Bei mei­ner An­kunft wur­de aller­dings schnell klar, dass das eigent­lich im Sta­dion an­ge­setz­te Auf­ein­an­der­tref­fen zwi­schen dem FC Stadlau und dem Post SV auf einem der bei­den Neben­plätze statt­fin­den soll­te. Da sich mir auf die Schnelle jedoch kei­ne viel­ver­spre­chende Al­ter­na­tive bot und sich das Ju­ni­o­ren­spiel des FC Stadlau den­noch am bes­ten mit dem an­schlie­ßen­den Plan ver­bin­den ließ, blieb ich letz­ten Endes dabei. Wäh­rend das Haupt­spiel­feld der Spor­tan­lage eine net­te, über­dachte Haupt­tri­büne vor­zu­wei­sen hat, ver­fü­gen die bei­den Kunst­rasen­plätze über kei­nen nen­nens­wer­ten Aus­bau. Trotz­dem bekam man ein span­nen­des und tor­rei­ches Spiel zu sehen. Nach mehr­ma­li­gem Füh­rungs­wech­sel konn­ten die Gäste die Par­tie schließ­lich mit einem knap­pen 4:3-Sieg für sich ent­schei­den. In di­rek­tem An­schluss hät­te mit dem Heim­spiel der ers­ten Mann­schaft zwar auch gleich das sehens­werte Sta­dion ge­kreuzt wer­den kön­nen, aller­dings blieb ich mei­ner ur­sprüng­li­chen Pla­nung treu und zog so­mit einen Lo­ca­tion­wech­sel vor.