14.04.2018
Bezirksliga Oberfranken West (25. Spieltag)
Fuchs-Park-Stadion, Bamberg
Zuschauer: 327

Am 25. Spieltag der Be­zirks­liga Ober­franken zog es mich mal wie­der nach Bamberg. Im dor­ti­gen Fuchs-Park-Stadion traf der FC Eintracht Bamberg auf den SV Dörfleins. Das Fuchs-Park-Stadion ver­fügt über eine gro­ße über­dachte Haupt­tri­büne und ist sonst kom­plett mit Steh­rän­gen aus­ge­baut. Seit dem Um­bau im Jahre 2009 bie­tet das Sta­dion al­ler­dings nur noch Platz für 5.200 Zu­schauer, wodurch die ur­sprüng­li­che Ka­pa­zi­tät von 22.600 Zu­schau­ern we­sent­lich ab­ge­senkt wur­de. Grund dafür ist, dass mitt­ler­weile nur noch die Haupt­tri­büne und Ge­gen­ge­rade für Zu­schauer zu­ge­las­sen und die mit Gras über­wach­se­nen Kurven ge­sperrt sind. So war auch heu­te nur die Haupt­tri­büne für die Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich. Da ich aber wie ge­wohnt eini­ge Fotos schie­ßen woll­te, schlich ich mich vor dem Spiel heim­lich an den Ord­nern vor­bei und begab mich in die ge­sperrte Kur­ve. Von dort hat­te ich zudem einen guten Blick auf die Bamberger Fan­szene um die „Raglos“. Diese ver­sam­mel­ten sich zu Be­ginn des Spiels mit eini­gen Schwen­kern hin­ter zwei Zaun­fah­nen und sorg­ten für etwas Stim­mung. Nach ein paar Minuten zogen sie sich al­ler­dings auf die obe­ren Sitz­plätze der Tri­büne zu­rück, wo­rauf­hin sie lei­der nur noch sel­ten zu ver­neh­men waren. Mit einem Spruch­band, das die kom­plette Spiel­zeit auf der Ge­gen­ge­rade hing, konn­ten die Raglos jedoch noch auf das neue Po­li­zei­auf­ga­ben­ge­setz auf­merk­sam ma­chen. Nach­dem ich eine gute Vier­tel­stunde in der Kurve ver­bracht hat­te, kam schließ­lich auch der Ver­eins­she­riff, wel­cher mich zu den rest­li­chen Zu­schau­ern auf die Haupt­tri­büne ver­wies. Auf der Tri­büne gönn­te ich mir ein un­ge­spun­de­tes Mahrs Bräu und wid­mete mich dem Spiel­ge­sche­hen. Der FC Eintracht Bamberg exis­tiert in sei­ner jet­zi­gen Form erst seit 8 Jah­ren und wur­de 2010 nach der In­sol­venz des 1. FC Eintracht Bamberg neu ge­grün­det. Dieser war wie­de­rum der Nach­fol­ge­ver­ein des sehr er­folg­rei­chen und bis in die 50er Jahre erst- und zweit­klas­sig spie­len­den 1. FC 01 Bamberg. Der Verein hat also de­fi­ni­tiv schon bes­sere Zei­ten mit­er­lebt. Mo­men­tan steht Eintracht Bamberg al­ler­dings auf dem ers­ten Ta­bel­len­platz der Be­zirks­liga und ist somit auf dem bes­ten Weg zu­rück in die Lan­des­liga. Dem­ent­spre­chend war Bamberg heu­te gegen die ab­stiegs­ge­fähr­de­ten Gäste aus Dörfleins klar über­le­gen und konn­te einen sou­ve­rä­nen 5:0-Heim­sieg ein­fah­ren.