Loewen_Frankfurt kassel_huskies
10.09.2016
Eishockey
DEL2 (1. Spieltag)
Commerzbank-Arena, Frankfurt am Main
Zuschauer: 30.000

Nachdem mit­tags noch das Heimspiel der TuS gegen die Stuttgarter Kickers geschaut wur­de ging es am Abend nach Frankfurt um das Eishockey Summer Game zu sehen. Dort tra­fen in der Commerzbank-Arena die bei­den DEL2-Mannschaften Löwen Frankfurt und Kassel Huskies auf­ein­an­der. Da in der Commerzbank-Arena sonst aus­schließ­lich Fußballspiele statt­fin­den und die Löwen nor­ma­ler­wei­se in der Eissporthalle am Bornheimer Hang spie­len, bat das Summer Game die ein­ma­li­ge Gelegenheit das Stadion mit einem Eishockeyspiel zu kreu­zen.
So fan­den sich ca. 30.000 Zuschauer ein um dem Spiel bei­zu­woh­nen. Zu Beginn des Spiels zeig­te die Fanszene von Frankfurt eine gelun­ge­ne Choreo anläss­lich des 25. Geburtstags der Löwen. Auch die Kasseler Fanszene erschien mit einer guten Anzahl und konn­te des Öfteren akus­tisch auf sich auf­merk­sam machen.
Das Spiel an sich hielt was es ver­spro­chen hat­te und es war zu kei­ner Zeit lang­wei­lig. Nachdem im ers­ten Drittel die Huskies die Nase vorn hat­ten, lag nach dem zwei­ten Drittel bis kurz vor Ende des Spiels Frankfurt vor­ne. Erst 30 Sekunden vor Spielende schoss Kassel den Ausgleich wodurch es in die Overtime ging und Kassel end­gül­tig den Auswärtssieg für sich klar­mach­te.