10.03.2018
Regionalliga Südwest (28. Spieltag)
Herrenwaldstadion, Stadtallendorf
Zuschauer: 683

Am 28. Spiel­tag ging es für die Koblenzer Schängel ins hes­si­sche Stadtallendorf. Dort erwar­te­te mich der letz­te feh­lende Ground zur er­neu­ten Kom­plet­tie­rung der Re­gio­nal­liga Süd­west. Das Herrenwaldstadion bie­tet Platz für 6.600 Zu­schauer und ver­fügt über eine über­dachte Haupt­tri­büne, sowie einem Aus­bau von vier fla­chen Stufen auf der Ge­gen­ge­rade. Mit ein paar Fahnen aus­ge­stat­tet sorg­ten die Fans des TSV Stadtallendorf für etwas Stim­mung. Nachdem sie in der ers­ten Hälfte noch auf ihren ge­wohn­ten Plätzen in der Kurve stan­den, wech­sel­ten sie in der Halb­zeit­pause den Stand­ort und po­si­tio­nier­ten sich auf der Haupt­tri­büne. Auch wenn mir der Hype um die Stadtallendorfer Fan­szene etwas auf die Nerven geht, muss man sich schon ein­ge­ste­hen, dass sie für einen Dorf­ver­ein ganz or­dent­lich ab­lie­fern kann. Obwohl die TuS auf dem Platz mal wie­der nicht viel ge­ba­cken bekam, schaff­te man es die frü­he Füh­rung der Stadtallendorfer aus­zu­glei­chen und irgend­wie bis kurz vor Schluss zu hal­ten. Warum auch immer hat­te man jedoch das Gefühl, dass heu­te noch mehr gehen könn­te. So trau­te man sich in der 88. Minute sogar ein Frei­stoß­tor vo­raus­zu­sa­gen und sie­he da, der Ball war tat­säch­lich drin. Mit dem heu­ti­gen Sieg war ein ers­ter Schritt im Kampf gegen den Ab­stieg getan, auf den spä­ter sogar noch eine klei­ne Serie an Aus­wärts­sie­gen fol­gen soll­te. Ob das am Ende aus­rei­chen wird, bleibt vor­erst ab­zu­warten!