05.07.2020
Testspiel
Sportplatz zur Mühle, Troisdorf-Eschmar
Zuschauer: 50

Nur 6 Kilo­meter wei­ter stand in der Trois­dorfer Ort­schaft Eschmar der nächs­te Test­kick auf der Tages­ord­nung. Auf dem dor­ti­gen Sport­platz zur Mühle traf der Tür­ki­sche FC Inter Trois­dorf auf Gala­tasaray Köln. Ein Duell also, wel­ches man vom Namen her eher jen­seits des Bos­po­rus ver­mu­tet hät­te. Nichts­desto­trotz muss­te auch die­ser Ground ge­kreuzt wer­den, wo­durch im End­effekt zweit­ran­gig war, wer da so gegen den Ball tritt. Wirk­lich spek­ta­ku­lär war der Sport­platz in Eschmar aller­dings nicht, so ver­fügt die­ser le­dig­lich über einen zwei­stu­fi­gen Aus­bau auf einer Seite. Viel­leicht zogen wir gera­de des­we­gen wäh­rend der ob­li­ga­to­ri­schen Sta­di­on­runde die vol­le Auf­merk­sam­keit der rest­li­chen Be­su­cher auf uns. So stand der Vor­sit­zende des Heim­ver­eins plötz­lich neben uns und er­kun­digte sich miss­trau­isch, war­um man denn so vie­le Fotos machen wür­de. Letzten Endes klär­te sich alles mehr oder we­ni­ger auf und wir wur­den nicht des Platzes ver­wie­sen. Allein aus ku­li­na­ri­scher Sicht wäre dies auch ein De­sas­ter ge­we­sen. Gegen eine klei­ne Spende bekam man näm­lich eine lan­des­ty­pi­sche Köfte-Tasche vom Grill, dazu den all­seits be­kann­ten Limo­na­den-Klas­siker Uludağ ser­viert. Auch das Spiel­niveau wuss­te schon we­sent­lich mehr zu über­zeu­gen als zuvor in Bonn. Schließ­lich soll­ten die Gäste von Gala­tasaray klar die Ober­hand be­hal­ten und am Ende ver­dient mit 5:1 ge­win­nen.