06.04.2017
Eredivisie (29. Spieltag)
Parkstad Limburg Stadion, Kerkrade (NED)
Zuschauer: 12.074

Da die Erstligapartie zwi­schen Kerkrade und Zwolle bereits um 18:30 am Donnerstag ange­pfif­fen wur­de, waren wir uns zunächst nicht sicher, ob wir es über­haupt zeit­lich schaf­fen wür­den dem Spiel bei­zu­woh­nen. So ging es von der Uni rela­tiv spon­tan nach Niederzissen, wo Fabi auf mich war­te­te und von wo es direkt wei­ter nach Holland ging. Wenige Minuten vor Spielbeginn erreich­ten wir das Stadion und nah­men für 17,50 € unse­re Plätze ein.
Während das Spiel sofort star­te­te, schien die Fanszene von Kerkrade in einer Art Stimmungsboykott zu sein. Außer einem Spruchband und etwas Pyro zu Beginn des Spiels, gab es nicht beson­ders viel von den hei­mi­schen Fans zu sehen oder zu hören. Gegenüber im Gästeblock befan­den sich knapp 80 ange­reis­te Fans aus Zwolle, von denen aber auch nicht gera­de über­mä­ßig star­ker Support aus­ging.
Aus kuli­na­ri­scher Sicht gönn­te ich mir heu­te Kroket im Brötchen und dazu ein klei­nes Bier. Mit Brand bekam man regio­na­les Bier aus der Provinz Limburg ange­bo­ten. Die Bezahlung der Leckereien lief aus­schließ­lich über ein ner­vi­ges Coin-System, bei dem man sich vor­her Coins an einer sepa­ra­ten Kasse besor­gen muss­te.
Nur cir­ca 12.000 Zuschauer inter­es­sier­ten sich für die heu­ti­ge Partie, was zur Folge hat­te, dass das Stadion nur etwas mehr als die Hälfte gefüllt war. Das im Jahr 2000 eröff­ne­te Parkstad Limburg Stadion ist ein rei­nes Fußballstadion, was jedoch durch sei­ne gewell­te Dachkonstruktion und sei­ne extra­va­gan­ten Flutlichtmasten gegen­über ande­ren moder­nen Arenen her­aus­sticht.