12.03.2019
Regionalliga Südwest (24. Spieltag)
Hahn Air Sportpark, Dreieich
Zuschauer: 431

Mit dem SC Hes­sen Drei­eich und der TSG Balingen exis­tier­ten auch die­se Saison wie­der zwei Vereine in der Re­gio­nal­liga Süd­west, denen ich bis­her kei­nen Besuch ab­stat­ten konn­te. Da der eige­ne Verein mitt­ler­weile lei­der eine Klasse tie­fer spielt, mach­te ich mich des­halb mit Kuwe unter der Woche auf den Weg nach Drei­eich, um eine er­neu­te Kom­plettie­rung an­zu­stre­ben. Der SC Hes­sen Drei­eich wur­de erst 2013 durch einen Zu­sam­men­schluss sie­ben lo­ka­ler Ver­eine ge­grün­det und ist seit­dem im sport­li­chen Auf­wind. Die Heim­spiel­stätte des hes­si­schen Viert­li­gis­ten ist der Hahn Air Sport­park, wel­cher auf allen vier Sei­ten mit teil­weise sogar über­dach­ten Stahl­rohr­tri­bü­nen aus­ge­baut ist. Wäh­rend sich im Heim­be­reich eine klei­ne Rent­ner­gruppe hin­ter einem Banner an­sam­melte, konn­ten im Gäs­te­be­reich kei­ner­lei op­ti­sche Hilfs­mittel aus­fin­dig gemacht wer­den. Zwar fan­den ca. 50 Gäste den rela­tiv kur­zen Weg nach Drei­eich, den­noch war von die­sen bis auf ein paar Schlacht­rufe nichts zu sehen oder zu hören. Auf dem Spiel­feld er­ziel­ten die Gäste aus Worms bereits nach ein paar Mi­nu­ten den Füh­rungs­tref­fer und waren an­schlie­ßend die ton­an­ge­ben­de Mann­schaft, sodass es ver­dient mit 1:0 in die Pause ging. In der zwei­ten Halb­zeit sah man dann das genaue Ge­gen­teil, denn nun waren die Haus­herren das bes­se­re Team. Besonders gegen Ende des Spiels dräng­ten die­se vehe­ment aufs geg­ne­ri­sche Tor, was mit dem Aus­gleichs­tref­fer in der Nach­spiel­zeit sowie dem 1:1-End­stand be­lohnt wur­de.