21.02.2017
Bezirksliga Rheinland Mitte (14. Spieltag)
Schulzentrum Simmern, Simmern/Hunsrück
Zuschauer: 80

Da man an einem Dienstagabend keine sinn­vol­le Alternative zum Amateur­fußball gebo­ten bekommt, soll­te es seit län­ge­rem mal wie­der zu einem Auswärtsspiel der Gönnersdorfer Rhenania gehen. So ging es in den Hunsrück um im Schulzentrum Simmern dem Spiel gegen die SG ALM bei­zu­woh­nen. Beim Ground han­delt es sich um einen gewöhn­li­chen Kunstrasen­platz mit Laufbahn, der einen Ausbau von vier Stufen vor­zu­wei­sen hat.
Ursprünglich woll­te Gönnersdorf heute wie gewohnt in den schwarz-gelben Auswärtstrikots auf­lau­fen, doch weil die Heimmannschaft bereits in blau spie­len soll­te, bestand der Schiri dar­auf, dass die Gäste die Trikotfarbe wech­seln. Ersatztrikots hatte man natür­lich keine ein­ge­packt und so kam es, dass in die Zweittrikots der Argenthaler geschlüpft wer­den muss­te. Gönnersdorf spiel­te heute also in rot, mit frem­den Spielernamen auf dem Rücken und geg­ne­ri­schem Vereinswappen auf der Brust. Na das kann ja mal was wer­den.
Bei ver­siff­tem Regenwetter leg­ten die bei­den Mannschaften los und wie immer sah es so aus, als wäre für Gönnersdorf im Hunsrück nicht viel zu holen. Argenthal war haus­hoch über­le­gen und ging ver­dient mit 1:0 in die Pause. In der zwei­ten Halbzeit kamen die Gäste aller­dings bes­ser ins Spiel und konn­ten mit zuneh­men­der Spielzeit sogar das Zepter in die Hand neh­men. Einige dicke Torchancen wur­den ver­ge­ben, bis in der 93. Minute end­lich der erlö­sen­de Ausgleichstreffer viel.